Jungs.

Ein musikalisches Stück über die jugendliche Suche nach Identität
Koproduktion des TfN mit dem Theater Triebwerk
ab 13 Jahren

 THEATER FUR NIEDERSACHSEN - Jungs - Jungs 218 Jungs 160 Jungs 079 THEATER FUR NIEDERSACHSEN - Jungs -

 

„Sally, ich bin einer schlechten Verfassung. Sally, ich bin in einer miesen Verfassung.“

 

Mit 17 sieht man die Welt, wie sie ist, findet Lennart: Die Schule will einen nur in Schubladen pressen, die Erwachsenen sind verlogen und alle anderen verstehen das einfach nicht. Lennart haut ab. Aber auch die Großstadt wirft mehr Fragen auf, als sie beantwortet: Bin ich verliebt, oder ist nur die Gelegenheit günstig? Will der Typ mich anmachen oder nur beschützen? Wo gehöre ich hin? Gibt es etwas, das ich wirklich will?

Es ist die Geschichte des 17 – jährigen Lennart, für den die ganze Welt falsch und ungerecht ist. Sehr genau kann er analysieren, was schief läuft. Aber was nutzt der Verstand, wenn die Wucht und die Zerbrechlichkeit seiner Gefühle und Gelüste ihn stürmisch in ihren Strudel ziehen. Er fühlt sich allein und stürzt sich in die Einsamkeit. Dabei ist Lennart sicher, dass es etwas geben muss, wofür es sich zu leben lohnt.

Theater Triebwerk gelingt in dieser Produktion eine Melange aus Theater und Konzert. Der Zustand des jugendlich Seins findet sich in den Mitteln wieder: Spiel, Musik und Bühne dienen dem Thema und werden radikal benutzt wie verworfen.

Ein Zustand- ein Gedankenspiel- eine konsequente Verneinung gegenüber allen inkonsequenten Möglichkeiten.

Sa 26.10. PREMIERE um 18 Uhr im Theater für Niedersachen Hildesheim (theo)

Regie: Nina Mattenklotz
Musik und Spiel: Tobias Gronau und Uwe Schade
Coaching: Susanne Mahler
Masken: Lena Hiebel
Licht: Gijs Wisse

gefördert von der Stiftung Niedersachen, der Weinhagen Stiftung und dem TfN

 

Foto-Download (12,9Mb)